18. Geburtstag Einladungssprüche

Endlich, endlich ist es so weit,
ich konnte es kaum noch erwarten,
wir haben eine herrliche Zeit
bei meinem Fest in unserem Garten.
Die Nachbarn habe ich bestochen,
sie holen dann nicht die Polizei,
wenn wir in der Nacht noch rocken,
vielleicht sogar noch bis um drei.

Hurra, ich werde achtzehn Jahre,
endlich kommt dieser große Tag
und deshalb will ich euch einladen,
alle, die ich besonders gern mag.

Die Countdown-App habe ich schon,
in siebzehn Tagen ist es soweit,
das ist des Wartens schönster Lohn
und es wird auch allmählich Zeit.
Getränke und auch Essen gibt’s,
in siebzehn Tagen steht’s bereit,
und alle, die mir teuer und lieb,
haben an meinem achtzehnten Zeit.

Man kann es wohl nicht über Nacht seh’n,
aber ich werde demnächst schon achtzehn,
dazu lade ich Gäste ein, mehr als achtzehn,
die mich in der Volljährigkeit Pracht seh’n.

Achtzehn Jahre und nicht weise,
das wäre auch zu viel verlangt,
denn auf so kurzer Lebensreise
gibt es manchen Sturm und Drang.
Achtzehn Jahre will ich werden
und die Freunde um mich haben,
die allerbesten auf der Erden.
Achtzehn Jahre will gebührlich
ich feiern ohne Elternblicke,
zu dem Tage ist da natürlich
geladen unsere ganze Clique.

Ich dachte, der Tag würde nie kommen,
an dem ich achtzehn Jahre alt werde,
Fahrunterricht habe ich schon genommen
und habe die beste Freundin der Erde.
365 lange Tage, die habe ich gezählt,
und endlich wird das Unglaubliche wahr,
ab jetzt wird gereist und auch gewählt,
feiert mit mir, denn ein Traum wird wahr.

Ihr sollt euch alle mit mir freuen,
wenn ich den achtzehnten genieße,
und zuzugreifen nicht euch scheuen,
ordentlich wollen wir ihn begießen.
Ihr sollt bitte alle, alle kommen,
die ganze Klasse und manche mehr,
der Montag wird dann freigenommen,
das ärgert unsere Lehrer dann sehr.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.