55. Geburtstag Einladungssprüche

Dass ihr mir beim Feiern helft:
Ich werde bald fünf mal elf,
dahin zu kommen war ganz leicht,
jetzt habe ich das Ziel erreicht.
Auch dank meiner besseren Hälfte
werde ich nun bald fünf mal elfe.
Ich hoffe, ihr kommt am Samstag alle
um fünf Uhr elf, in unserer Halle.

Fünfundfünfzig, ich kann es kaum glauben,
und manchmal will es den Schlaf mir rauben,
fünfundfünfzig, aber so fühl‘ ich mich nicht,
sie spiegeln sich auch nicht in meinem Gesicht.
Das sagt mir zumindest sehr oft meine Frau,
doch was Frauen denken, wer weiß das genau?
Fünfundfünfzig, die müssen gefeiert werden,
darum wäre ich froh, ihr gäbt mir die Ehre.

Ich werde fünfundfünfzig,
wer hätte das gedacht,
trotz meines Eheweibes
hab‘ ich das bald geschafft.
Ich werde fünfundfünfzig,
und ihr seid live dabei,
wir sehen uns am Sonntag
bei mir pünktlich um drei.

Mein Magen, ja der krümmt sich
schon jetzt, lange Wochen vorher,
denn ich werde fünfundfünfzig,
was wohl ein Grund zum Feiern wär‘.
Meine Frau, die Gute freut sich,
schon jetzt, lange Wochen vorher,
doch wäre ich erst dreiunddreißig,
freute sie sich wohl noch mehr.
Man kann halt nicht alles haben,
die Jugend UND auch noch Schönheit,
zum Geburtstag sollt ihr euch laben,
haltet zum Dreizehnten euch bereit.

Fünfundfünfzig Jahre, die werde ich bald,
ich bin nicht mehr jung und nicht alt,
jetzt weiß ich selbst nicht, was ich bin,
ich fühle mich irgendwie zwischen drin.
Fünfundfünfzig Jahre, die werde ich bald,
und dieses Fest soll euch lange gedenken,
auf dass so mancher Korken dann knallt,
kommt alle vorbei, mit oder ohne Geschenke.

Vielleicht habt ihr es euch gemerkt,
ich will’s euch aber nochmals sagen,
dass fünfundfünfzig ich bald werde,
genau genommen heute in acht Tagen.
Für unser wichtiges leibliches Wohl,
dafür sorge ich höchstpersönlich,
wenn ihr nur kommt, in großer Zahl,
hungrig und durstig, wie gewöhnlich.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.