August Geburtstagswünsche

Inmitten von Ernte und von Sommerlust,
in des Jahres Zenit, dem Monat August,
da hat die Mutter Dich zu mir gebracht,
nach einer heißen, sehr schwülen Nacht.
Und seitdem wohnst Du in meinem Herzen,
Dich zu bewahren vor Leid und Schmerzen,
das habe ich mir damals fest geschworen,
als Du in mein Leben warst hineingeboren.

Niemand kann wie ich Dich lieben,
kein Mensch auf dieser ganzen Welt,
dass für immer wir zusammenblieben,
dafür gäbe ich alles Gut und Geld.
Und deshalb stehe mit Rosen ich hier,
im Anzug, mitten im heißen August,
ganz herzlich gratuliere ich Dir,
und auf ein Stück Torte hätt‘ ich Lust.

Wenn Bauern dreschen Korn vom Stroh
und wenn die Sonne heiß uns lacht,
dann wird mein Herz mir wieder froh,
weil Du, mein Schatz, Geburtstag hast.
Wenn wir in kühlen Seen schwimmen
und gerne Eis am Stiele schlecken,
dann will ein Lied ich anstimmen,
das soll in Dir Freude erwecken.
Denn es ist ein Geburtstagslied,
das ich heute für Dich nur singe,
was immer auch im Leben geschieht,
es soll in den Ohren Dir klingen.

Einst im August, im heißen Wind,
da kam zur Welt ein Löwenkind,
das habe ich besonders gerne
und gratuliere aus der Ferne.

August ist nun mal wieder,
und Du feierst Geburtstag,
drückt Hitze uns auch nieder,
ein Tänzchen wird doch gewagt.
August ist nun mal wieder,
brennt heiß auf jeder Krume,
verblüht ist längst der Flieder,
ich bringe Dir Sonnenblumen.

Auf, mein Schatz, Du musst schnell packen,
denn wir fliegen noch heut‘ in die Ferne,
die Sonne wird uns auch dort wohl backen,
das tut im August sie ganz besonders gerne.
Denn, mein Schatz, Du feierst Geburtstag
im Flieger, der wird in den Süden uns bringen,
und am Strand, da wird dann reichlich getagt,
wenn wir zum Klang von Mandolinen singen.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.