Geburtstagsgrüße zum 30. Geburtstag

Erst seit kurzer Zeit, da weiß ich,
heute wird Janina dreißig,
ansehen tut man ihr’s nicht,
selbst im vollen Tageslicht.

Hoch soll sie dreißig Mal leben,
die vom Schöpfer uns gegeben,
Freunde hat man nie genug,
sind sie schön und auch noch klug.

Ist der Mensch erst einmal dreißig,
Schritt für Schritt nun, da erweist sich,
das Leben ist kein Zuckerschlecken,
kann aus Träumen uns erwecken,
aber sie träumt fleißig weiter,
immer frohgemut und heiter,
ohne Sorgen, ohne Falten
bleibe sie uns lang erhalten.

Am heutigen Tage, da wird sie dreißig,
und gottlob, sie kratzt und beißt nicht,
wie sie als Kind das manchmal getan,
zumindest sieht man dem Gatten nichts an!
Am heutigen Tage, da wollen wir schmausen,
nur um zu trinken, da brauchen wir Pausen,
genügend ist da und noch mehr wird gebracht,
das langt uns bis weit nach Mitternacht.

Falls irgend jemand es nicht kapiert,
heute, da wird dreißig Mal gratuliert,
weil vor neun Monaten und dreißig Jahren
ihre Eltern besonders fleißig waren.
Ein Schalk, der Böses dabei denkt,
die beiden haben sich angestrengt!
Eine so schöne Tochter gelingt nur selten
zwei Menschen auf dieser Welten.

Neunundzwanzig Jahre und
dreihundertfünfundsechzig Tage,
weilt sie nun im Erdenrund,
ohne ihr Leid jemals zu klagen.
Denn leider nie so ganz gesund,
sieht sie’s Leben nicht als Plage,
sondern genießt jede einzelne Stund’
und hat doch ihr Päckchen zu tragen.

Die Jahre vergehen im Flug, so geschwind,
so schnell, dass es nunmehr schon dreißig sind,
sie ist kein Mädchen mehr, längst eine Frau,
und was sie vom Leben will, weiß sie genau.
Die Jahre vergehen im Flug, so geschwind,
mir kommt’s vor, als war sie noch gestern ein Kind,
und doch hat sie sich schon ein Häuschen gebaut,
ganz alleine hat sie sich das getraut.
Nur der Traumprinz, der trat noch nicht in ihr Leben,
doch mit Sicherheit wird es auch den schon bald geben.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.