Geburtstagsspiele zum 70. Geburtstag

Mehlschneiden

Für dieses Spiel werden mehrere Tüten Mehl benötigt. Das Mehl kommt in eine Schüssel und wird zu einem Berg geformt. Auf den Berg kommt dann ein Stück Schokolade.

Alle Mitspieler setzen sich um einen Tisch herum. Jeder der Spieler bekommt einen tiefen Teller.

Dann beginnt der erste Spieler damit, mit einem Löffel oder einem Messer Mehl vom Berg zu nehmen. Dieses Mehl kommt in den bereit stehenden tiefen Teller.

Es kommt bei diesem Spiel darauf an, dass man das Mehl vom Mehlberg entnimmt, ohne dass das Stück Schokolade in Bewegung gerät.

Hat der erste Spieler das Mehl entnehmen können, ohne die Schokolade zu bewegen, darf er den Löffel oder das Messer weitergeben an den nächsten Spieler.

Wenn einer der Spieler nun aus Versehen das Stück Schokolade bewegt, muss er versuchen, das Stück mit dem Mund vom Mehlhaufen zu nehmen und es zu essen. Er darf dabei nicht die Hände benutzen.

Pantomime

Bei dem Spiel „Pantomime“ muss sich jeder Mitspieler einen Begriff ausdenken und den Begriff auf ein Stück Papier schreiben. Die kleinen Zettel werden dann vom Spielleiter in ein tiefes Gefäß eingesammelt und gemischt.

Dann nimmt der erste Mitspieler einen Zettel aus dem Gefäß und liest ihn leise.

Dann muss der Spieler den anderen Mitspielern den gelesenen Begriff erklären, ohne hierbei zu sprechen oder andere Geräusche zu machen. Er darf nur Körpersprache verwenden. Das heißt, dass er den Begriff nur mit Händen und Füßen erklären darf.

Der Mitspieler, der den Begriff erraten hat, ist als nächster an der Reihe. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Begriffe erraten konnte. Deshalb ist es erforderlich, dass ein Spielleiter aufschreibt, wer welchen Begriff erraten konnte.

Galgenraten

Bei diesem Spiel denkt sich einer der Spieler einen Begriff aus, den er für sich behält. Er schreibt dann auf eine Tafel oder ein Blatt Papier für jeden Buchstaben seines Begriffs einen waagerechten Strich. Auf diesen Strich kommt dann später der jeweils erratene Buchstabe.

Die anderen Mitspieler müssen nun raten, welche Buchstaben in dem Wort vorkommen. Sie können auch gleich das ganze Wort erraten. Wird ein richtiger Buchstabe genannt, schreibt der Spieler ihn dort auf den / die Striche, wo der Buchstabe in dem Begriff hingehört.

Jedes Mal, wenn ein falscher Buchstabe oder sogar ein falsches Wort genannt wird, wird das Galgenmännchen weiter gezeichnet.

Die Zeichnung geschieht in folgender Reihenfolge: Galgenbogen, Galgenbalken (hoch), Galgenbalken (quer), Seil, Kopf, Rumpf, rechtes Bein, linkes Bein, rechter Arm, linker Arm.

Wenn das Männchen vollständig gezeichnet werden konnte, gewinnt der Zeichner. Er darf sich dann einen neuen Begriff ausdenken und erneut zeichnen.

Wenn jemand den Begriff erraten konnte, darf er die nächste Zeichnung machen.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.