Geburtstagssprüche zum 80. Geburtstag für eine Frau

Achtzig Jahre zählst Du heute
und es kommen achtzig Leute,
dir zum Geburtstag Ständchen bringen,
von Liebe wollen wir Dir singen,
Mutterliebe, Omaliebe,
niemals Sand in dem Getriebe,
immer Kuchen für die Gäste,
Oma ist die allerbeste.

Wie Silber glänzt Dein Haar,
wie strahlt uns Dein Gesicht,
doch achtzig lange Jahr‘,
die sieht man bei Dir nicht.
Umschifftest alle Klippen,
mit Scherzen auf den Lippen,
und brauchten wir mal Rat,
dann schrittest Du zur Tat.

Lass Dich einmal richtig drücken,
lang hab‘ ich Dich nicht gesehen,
die Kindheit tatest Du mir beglücken,
an Deiner Hand lernte ich gehen.
Und jetzt, in Deinem achtzigsten Jahr,
sei es Dir endlich einmal auch gesagt,
Oma, Du bist einfach wunderbar,
herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Großmutter, bleib‘ endlich sitzen,
heute bist Du Ehrengast,
nichts mit schaffen und mit schwitzen,
weil Du heut‘ Geburtstag hast,
lang genug musstest Du schuften,
was für Dich schwer genug war,
sieh‘, wie diese Rosen duften,
achtzig Stück, jede für ein Jahr.

Achtzig Jahre sind Sie, meine Beste,
achtzig Jahr‘, man glaubt es kaum,
und ein jeder Ihrer Gäste
kann nur auf zu Ihnen schau’n.
Denn Sie haben, ungelogen,
vier Kinder alleine groß gezogen,
wie eine Mutter es nur vermag,
Glückwunsch zum achtzigsten Ehrentag!

Viermal zwanzig, das gibt achtzig
und längst nicht jeder Mensch, der macht sich
um andere so viele Gedanken,
um die Armen und die Kranken.
Achtzig, das ist zwanzig mal vier,
aus dem Grund stehen wir hier,
eine große Frau zu ehren,
ihr Leben soll noch einmal achtzig währen!

Weißes Haar und weises Gemüt,
so rein wie die Rose, die ihr heute blüht,
von dieser Dame kam nie ein böses Wort
und ihr Haus war uns Heimat und Hort.
Nur allerbestes wünschen wir ihr,
denn sie wird achtzig, heute und hier!

Eine Frau, die sitzt in unserer Runde,
von der tun wir euch heute frohe Kunde:
Stolzen achtzig gratulieren wir gerne,
samt der Verwandtschaft in weiter Ferne.
Vor allem wünschen wir viel Gesundheit
und dass sie noch lange erhalten uns bleibt.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.