Geburtstagsverse zum 70. Geburtstag

Was sich neckt, das liebt sich,
auch noch mit glatten siebzig,
im Hirn nur wenig Kalk,
im Auge ganz viel Schalk.
Heute, da ergibt sich,
ich kann’s noch kaum kapieren,
Du wirst ganz glatte siebzig
und ich kam, zu gratulieren.

Siebzig Lenze alt und weise,
immer gerne noch auf Reise,
den Damen auch nicht abgeneigt
und keiner, der zu allem schweigt.
Siebzig Lenze alt und rüstig,
nach einem Gläschen Wein gelüstig,
ich schenke Dir nun eines voll,
siebzig zu sein erscheint mir ganz toll.

Sieben mal zehn ist zehn mal sieben,
und heißt im Herzen ganz jung geblieben,
Du schießt im Fußball noch so manches Tor
und machst den Jungen oft etwas vor.

Wer sagt, Du wärest mit siebzig schon alt,
der kennt Dich Guten einfach nicht,
Du rennst voraus uns durch den Wald
und stemmst noch so manches Gewicht.
Wer sagt, Du wärest mit siebzig schon alt,
dem rezitierst Du ein langes Gedicht,
Geburtstagskind, Du machst niemals halt,
und das sollst Du noch lange auch nicht.

Siebzig Jahre, die können erzählen
von guter und auch von schwerer Zeit,
siebzig Jahre, die können erzählen
von Freude, aber auch von Leid.
Heut’ am Geburtstag das Schöne nur zählt,
keine Zeit für Kummer und Sorgen,
keinen Gedanken an das, was uns quält,
all dies verschieben wir gern auf morgen.

Glückwunsch, mein lieber Herr Großpapa,
vor siebzig Jahren, da warst Du schon da,
in eine düstere Welt einst geboren,
doch keinen Tag davon gabst Du verloren.
Glückwunsch, mein lieber Herr Großpapa,
wenn ich Dich brauche, bist Du für mich da,
habe ich mal mit den Eltern gestritten,
bei Dir bin ich immer wohlgelitten.

Es gibt eine ältere Dame grad hier
mit gütigem Blick und grauem Haar,
die liest so gerne und spielt Klavier,
und das macht sie ganz wunderbar.
Es gibt eine ältere Dame grad hier,
der von Herzen wir zugetan sind,
und jetzt wird es Zeit zu gratuliern,
der Oma, dem Geburtstagskind.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.