Geburtstagszeitung selbst gestalten

Von Hochzeiten kennt man die altbewährte Hochzeitszeitung sehr gut. Hier werden Gemeinsamkeiten von Braut und Bräutigam bekannt gegeben und es wird vom Leben der beiden erzählt, bevor sie sich getroffen haben. Des Weiteren gehört zu einer Hochzeitzeitung auch immer ein guter Wunsch für das Paar und auch ein paar witzige Dinge über die Ehe und den Alltag gibt man in einer Hochzeitszeitung zum Besten.

Immer wieder eine nette Idee, wenngleich sie auch noch nicht sehr weit verbreitet ist, ist die Geburtstagszeitung. Auch mit ihr kann man eine große Freude beim Geburtstagskind auslösen und einige Anekdoten aus dem bisherigen Leben erzählen. Besonders gerne wird eine Geburtstagszeitung bei älteren Menschen gestaltet, die schon auf ein sehr langes und bewegtes Leben zurückblicken. Über sie kann man ja auch jede Menge schreiben und damit zur Auflockerung einer Geburtstagsfeier beitragen.

In der Regel wird eine Geburtstagszeitung am Computer erstellt, denn hier sind die technischen Möglichkeiten nahezu unbegrenzt, sodass man nicht nur Texte in die Zeitung aufnehmen kann, sondern auch eine ganze Reihe von Bildern, Cliparts oder anderen Grafiken. Damit ist es am Computer sogar möglich, eine richtige Zeitung zu erstellen, mit dem typischen Zeitungs-Blocksatz und weiteren Dingen, die eine „echte“ Zeitung ausmachen.

Was so in die Geburtstagszeitung geschrieben wird, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Neben Geschichten aus dem bisherigen Leben des Geburtstagskindes können auch Glückwünsche hier zu finden sein, die in einem kleinen Gedicht untergebracht sind. Daneben gibt es immer wieder interessante Geschichten, die einfach nur lustig sind und in einer Zeitung ihren Patz finden können. Gedichte, Reime, Wünsche und vieles mehr – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die fertige Geburtstagszeitung wird dann mehrfach kopiert, sodass möglichst jeder Gast eine solche Zeitung bekommen kann. Hier sollte man sich im Vorfeld mehrere Angebote von Copyshops einholen, denn die Kopien können mitunter sehr teuer sein. Vor allem dann, wenn es sich um Farbkopien handelt. Unter Umständen kann es günstiger sein, die Zeitung dann Seite für Seite selbst auszudrucken. Man muss sich dies eben durchrechnen. Sollten die Kosten das vorhandene Budget übersteigen, kann man sich vielleicht auch mit mehreren Gästen zusammen tun oder einen kleinen Obolus für die Zeitung verlangen.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.