Kindergeburtstag Schnitzeljagd

Topfschlagen, Schokokusswettessen oder Eierlauf. Spiele beim Kindergeburtstag machen Spaß. Irgendwann werden die immer gleichen Spiele für das Geburtstagskind und seine Gäste aber meist langweilig. Wie wäre es stattdessen mit einer Schnitzeljagd zum Kindergeburtstag?

Bei einer Schnitzeljagd haben die Kinder Bewegung an der frischen Luft, können spannende Aufgaben lösen und am Ende vielleicht sogar eine kleine Belohnung bekommen. Ein besonderer Kindergeburtstag der allen in guter Erinnerung bleibt, ist da sicher.

Eine Schnitzeljagd kann eigentlich überall stattfinden. Ob im Wald oder in der Stadt, ein Abenteuer ist das Spiel für Kinder immer. Für eine Schnitzeljagd können die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt werden. Die erste Gruppe läuft voraus, die andere Gruppe folgt ihnen in etwas zeitlichem Abstand. Die erste Gruppe sollte dabei den Weg markieren.

Klassisch sind hier Papierschnipsel, die entlang des Weges immer wieder gelegt werden. Umweltfreundlicher ist dagegen zum Beispiel Kreide, mit der Pfeile auf den Boden gemalt werden. Andere Möglichkeiten den Weg zu markieren sind Bänder, die an Bäumen oder Straßenlaternen befestigt werden oder Äste, aus denen Pfeile gelegt werden. Im Winter kann der Schnee mit Farbe markiert werden. Ziel einer solchen Schnitzeljagd kann es sein, dass die erste Gruppe die zweite Gruppe einholt. Meist möchte die junge Geburtstagsgesellschaft lieber zusammen bleiben. Dann muss die Schnitzeljagd vor der eigentlichen Feier vorbereitet werden.

Besonders spannend wird das Spiel, wenn das Geburtstagskind mit seinen Gästen unterwegs verschiedene Aufgaben lösen muss. In der Natur können die Kinder zum Beispiel verschiedene Blätter sammeln oder etwas aus gefundenem Naturmaterial basteln. Auch ein Stück mit verbundenen Augen zu laufen ist für die Kinder eine neue Erfahrung. In der Stadt kann zum Beispiel der Preis für ein Brötchen beim Bäcker erfragt werden. Möglich ist auch, dass die Kinder die Stufen zur Kirche zählen.

Eine schöne Variante des Spiels ist die Bilderschnitzeljagd. Dafür müssen bei der Vorbereitung besondere Orte fotografiert werden. Das kann der Schulhof sein, die Eingangstür zum Dorfladen oder das Klettergerüst auf dem Spielplatz. Ganz ohne Markierungen wie Pfeile oder Bänder müssen die Kinder dann die verschiedenen Stationen finden.

Egal welche Variante der Schnitzeljagd bei einem Kindergeburtstag gespielt wird, Spaß macht sie den meisten Kindern. In besonders guter Erinnerung bleibt eine Schnitzeljagd dann, wenn am Ende eine kleine Belohnung wartet. Im Wald könnte vorher zum Beispiel eine kleine Schatzkiste mit Süßigkeiten versteckt werden. Wird in der Stadt gespielt können sich die Kinder eine Kugel Eis kaufen. Nach so einem spannenden Kindergeburtstag gehen sicher alle Kinder mit strahlenden Augen nachhause.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.