Ostergedichte nachdenklich

Vergängliches Blütenmeer

Überbordende Kraft des Frühlings,
ein Feuerwerk von Farben,
doch währet das Blütenmeer nur kurz,
denn alles Leben ist vergänglich
und kehrt schließlich zur Erde zurück.

Die Macht des Winters ist gebrochen

Des Winters Macht wird immer schwächer.
Es schwinden Dunkelheit und Kälte.
Überall erwacht das Leben neu.
Menschen, Tiere und Pflanzen sehnen
sich nach Wärme, Licht und Heiterkeit.
Ostern ist das Fest des neuen Lebens.

Neue Hoffnung

Die Sonne gewinnt an Kraft,
schenkt Pflanzen und Tiere ihr Licht und
den Menschen neue Hoffnung.
Überall künden Osterglocken,
Tulpen, Kirschblüten und junges Grün
vom neuen Leben.
Die Blütenfülle ist wie ein Rausch,
doch mahnt das schnelle Welken
immer auch an die Vergänglichkeit.

Ewiger Kreislauf des Lebens

Nach der langen Winterzeit
bricht sich überall das Leben Bahn.
Auch wenn manche Knospe noch
dem letzten Aufbäumen des Winters
als Opfer dargebracht werden muss –
die Frühlingskräfte siegen.
Jedes Jahr verkündet Ostern neu –
der Kreislauf des Lebens ist ewig.

Neue Kräfte sammeln

Osterglocken leuchten aus dem frischen Gras,
bunte Eier und Osterhasen
liegen versteckt vor Kinderaugen.
Unbeschwerte Fröhlichkeit,
Vogelgesang und Lachen,
die ersten warmen Sonnenstrahlen
locken die Menschen in die Natur.
Sie wollen neue Kräfte sammeln
nach der langen Winterzeit
und ihre Herzen öffnen.

Jahr für Jahr kehrt der Frühling wieder

Auch nach dem längsten Winter
kehrt Jahr für Jahr der Frühling wieder.
Alles atmet die Auferstehung.
Diese Gewissheit, die die Menschen
an Ostern immer wieder feiern,
schenkt ihnen Hoffnung und Trost
und erhellt dunkle Zeiten.

Frühlingsduft

Der süße Duft des Frühlings
erfüllt die ersten warmen Tage.
Blumen und Bäume
überbieten sich in Blütenfülle.
Vögel und Schmetterlinge
erobern die Luft.
Kirchenglocken verkünden
die Osterfreude,
Hoffnung erfüllt die Herzen.

Ostermorgen

Festliches Glockengeläut
erfüllt den Ostermorgen,
kündet den Gläubigen von
der Auferstehung Jesu.
Ihre Herzen sind erfüllt
von Freude und Zuversicht,
Auch wenn sie wissen,
der Tod ist unausweichlich
mit dem Leben verbunden.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.