Einladungstexte zum 50. Geburtstag

Wenn es mich selbst auch noch sehr wundert,
in diesem Jahr ist’s ein halbes Jahrhundert,
dass ich auf der schönen Erde verweile,
und mit dem Abgang hat’s gar keine Eile.
Damit ich den Tag nicht alleine begieße,
sondern zusammen mit Freunden genieße,
lade ich euch ein zu einem großen Bankett,
dieser Abend wird mit Sicherheit nett.

Ich werde zwei Mal fünfundzwanzig,
oder zwölf komma fünf mal vier,
und wer rechnen kann, der kann sich
denken, an dem Tage feiern wir.
Ich trinke am Liebsten dann Champagner,
aber wenn’s sein muss, auch ein Bier,
wer was mitbringen will, das kann er,
aber ich habe zu Trinken auch hier.

Fünfzig Gründe sprechen dafür,
dass ihr klopft an meine Tür,
fünfzig Gäste sind eingeladen,
und das nicht zu ihrem Schaden.
Fünfzig Gründe sprechen gegen
eure fadenscheinigen Ausreden,
ich lasse keine einzige gelten,
kommt ihr nicht, gibt es Schelte.

Ich erwarte von euch gar keine Rosen
und auch keine sehr teuren Geschenke,
keine Gutscheine für Hemd und Hosen,
keine Reden, das könnt ihr euch denken.
Ich erwarte nur sehr hungrige Gäste,
durstig sollten sie auch noch sein,
zum Fünfzigsten serviere ich das Beste,
im Restaurant natürlich, nicht daheim.

Es hat sich wohl schon rumgesprochen,
dass ich bald fünfzig Jahre werde,
da wird nichts übers Knie gebrochen,
wir feiern das beste Fest auf der Erde.

Wer Freunde hat auf dieser Welt,
der feiert nicht so gern alleine,
wer übrig hat ein wenig Geld,
der stellt ein Fest auf die Beine.
Genau dies habe ich auch vor,
die Fünfzig sind der Grund
und ich wäre ein großer Tor,
wär‘ ich allein zu dieser Stund‘.

Weil Geburtstag ist, ihr Lieben,
der mir bald die Fünfzig bringt,
deshalb habe ich geschrieben,
weil Fünfzig bedrohlich klingt.
Lasst mich also nicht alleine,
das könnte zu traurig werden,
wenn ich um die Jugend weine,
die versagt mir auf der Erden.

_

50 Jahre bin ich schon auf dieser Welt,
die mir im Großen und Ganzen gut gefällt.
Das ist ein Anlass, um einen zu Trinken
und sich nicht nur aus der Ferne zuzuwinken.
Ich freu` mich sehr auf Euer Kommen,
bin heute schon ganz benommen!
Gefeiert wird wie in alten Zeiten,
zeigt mir Eure kreativen Seiten.
Am xxx um xxx Uhr geht’s bei(m) xxx los,
mit Rippchen, Kraut und grüner Soß`.
Spaß bei Seite, es gibt noch mehr,
verraten wird’s nicht, kommt einfach her!

Die 5, sie kam mit großem Schritt,
Ich muss Euch sagen, ich bekam`s nicht mit!
Egal, wie sehr es mich geschockt,
die 5, die wird jetzt eingeloggt.
Die 50 möchte ich mit Euch feiern,
dazu auch alte Musik leiern.
Mit Essen, Trinken und viel Spaß,
ich denke, Ihr Lieben, das wäre mal was!
Am xxx um xxx Uhr bei(m) xxx lade ich Euch ein
und freue mich auf ein schönes Beisammensein.
Wir wollen schwofen, tanzen und singen
und einen tollen Abend miteinander verbringen.

10 x 5 oder 5 x 10,
man kann es ganz beliebig dreh`n!
Da hilft das ganze Jammern nicht,
auch kein Gang zum nächsten Gericht!
Auf der Geburtsurkunde steht es schwarz auf weiß,
da wird mir manchmal kalt und heiß!
Seit 50 Jahren bin ich nun hier auf diesem Planet
und hoffe, dass es noch lange weiter geht!
Feiern wollen wir bis in die frühe Morgenstund`,
ab und zu ist das mal ganz gesund.
Smoking und Abendkleid lasst zu Hause im Schrank,
ich hoffe Ihr seid an diesem Tag nicht krank.
Ein bisschen feiern, fröhlich sein,
bei gutem Essen, Bier und Wein.
Am xxx um xxx Uhr bei(m) xxx ist es soweit,
ich hoffe, Ihr habt alle Zeit!

Achtung ein altes Reptil lädt ein,
zum 50. Geburtstag zusammen zu sein!
Feiern wollen wir ohne Sorgen,
bis zum nächsten Morgen!
Lachen, tanzen, fröhlich sein,
die Welt ist uns zu klein!
Am xxx um xxx Uhr bei(m) xxx fängt die Fete an,
an die Ihr zurück denken könnt so dann und wann.

_

Das halbe Jahrhundert ist nun voll,
eine Feier wäre wirklich toll.
Wenn Du kannst es möglich machen,
lass‘ uns dort gemeinsam lachen.
Ich bin wirklich schon so alt,
aber dieses Alter lässt mich kalt.
Denn ich möchte es nicht missen,
all die Träume, all das Wissen.
Wer sein Kommen möglich machen kann,
bitte ruft mich dann beizeiten an.

___

Mit Fünfzig gehört dir die Welt,
so hat meine Oma erzählt.
Ob das wirklich so richtig ist,
erfährst du, wenn du älter bist.
Ich will die Antwort nun suchen
und lade Dich ein zum Kuchen.
Ach nein, Essen gibt’s auch,
zu schlagen sich voll den Bauch.
Schön wär’s, wenn du weißt,
ob Du kommst dann angereist.

___

Was auch immer der Grund dafür ist,
dass Du schon ewig ein Freund mir bist,
so sei am Samstag wieder mein Gast
sofern Du Zeit gefunden hast.
Der Anlass ist nicht ganz klein,
denn die Fünfzig ist heuer mein.
Geburtstag zu feiern ohne Dich,
das ist nun wirklich nichts für mich.
Also versuch‘ es möglich zu machen,
dann kann ich beizeiten wieder lachen.

___

Hast Du es Dir vorgestellt,
dass mit 50 unsere Welt,
so herrlich groß und bunt,
dann vernimm‘ auch diese Kund‘:
Es ist so, dass ich Dich mag,
deshalb sollst Du kommen an dem Tag.
Bitte lass‘ Dich nicht lang‘ fragen,
sonst musst Du die Folgen tragen.

___

Mit Musik und Tanz, Kerzen und Wein,
so soll mein Geburtstag sein.
Es wär‘ wirklich ganz schön Frust,
wenn Du hättest keine Lust.
Aber Dir ist ja wohl klar,
ich werd‘ 50 ganze Jahr‘!
Darum solltest Du es lassen
und dein Ja verfassen!

___

Ich kann es wirklich nicht ganz glauben,
aber ich musst‘ heuer viel entstauben.
Als da wären Hose und die Jacke,
gottseidank, nicht auch der Fracke.
Und Friseur stand auf dem Zettel groß,
bis die Feier geht dann endlich los.
Fünfzig Jahre sind ein guter Grund,
dass die Feierstimmung geht ganz rund.
Ich wär‘ wirklich nicht erfreut,
wenn Du fehltest am Geburtstag heut‘!
Also gib Dir einen kleinen Tritt
und komm‘ gemach im Sauseschritt.
Ich müsst‘ Dich schon nicht gut kennen,
solltest Du nicht zu mir rennen.

___

Ich erwarte nun von Dir,
dass Du kommst zu mir.
Was Du anhast, ist mir piep,
auch die Jeans ist mir ganz lieb.
Wenn Du kommen könntest dann,
fängt die 50-Jahres-Feier an.

___

Es wär‘ schön, Dich bei mir zu haben,
wenn wir uns am Bier und Sekte laben.
Es wär‘ traurig, wenn Du passt,
weil Du andere Pläne hast.
Schließlich werd‘ ich 50 Jahre,
denke nicht, dass ich mir spare,
diesen Tag jetzt abzusagen
oder hast Du sonst noch Fragen?

_

Feste soll man feiern, das ist gut bekannt,
nun steht mein Sechzigster ins Land.
Ich wäre wirklich angetan von Deinem Kommen
und hab‘ mir die Freiheit rausgenommen,
Dich zu setzen auf den Gästeplan,
den ich einst mit Freude mir ersann.
Hoffe, Du hast nächsten Samstag Zeit,
denn dann ist die große Feierlichkeit.

___

Manchmal habe ich gedacht,
habe sicher oft verschämt gelacht,
wenn ich hörte und vernahm,
dass ein sechzigster Geburtstag kam.
Aber wirklich ehrlich, liebe Leute,
nun ist mein Geburtstag heute.
Der Geburtstag, der ist wirklich rund,
Hauptsache jedoch, man ist gesund.
Ich kann’s selber noch kaum fassen,
darum will ich’s krachen lassen.
Meine Freude wäre riesengroß,
trägst Du mit mir das schwere Los.
Darum sei gewiss, ganz ehrlich,
Du bist hier ganz unentbehrlich.

___

Es jährt sich dieses Jahr,
das ist leider allzu wahr,
zum sechzigsten Mal der Tag,
seit ich die Welt zu sehen vermag.
Es wäre mir Ehre in allen Teilen,
würdest Du am Freitag zu mir eilen.
Sei mein Gast und gern gesehen,
dann kannst Du auch wieder gehen.
Ich hoffe jedoch, das ist nicht so früh,
sonst wäre vergeblich die ganze Müh‘.

___

Hab‘ Sonne im Herzen und ein Lied auf den Lippen,
so umschiffst Du des Lebens felsige Klippen.
Das hat meine Mutter gesagt an dem Tag,
als ich frisch geboren in der Wiege lag.
Seitdem sind sechzig Jahre vergangen,
an Sonne und Liedern habe ich immer gehangen.
Auch mein Geburtstagsfest am Sonntagmorgen
soll für sonnige Stunden bei meinen Gästen sorgen.
Wir wollen singen, wollen tanzen und auch lachen,
uns im Garten schöne Stunden machen.
Es wäre mir ganz recht an diesem Tag,
wenn ein jeder kommt, weil ich ihn mag.

___

Hast Du schon gehört von dieser Kunde,
hat es schon gemacht die große Runde?
Sechzig Jahre bin ich jung geblieben,
was hat mich nur angetrieben?
Ich weiß es meistens selber nicht,
doch sag’s mir lieber ins Gesicht.
Damit Du hast den Ort und die Zeit,
lies‘ die Einladung zu meiner Feierlichkeit.

___

Hast Du Kummer, hast Du Sorgen,
vergiss‘ sie schnell bis übermorgen.
Denn ich würde es gern sehen,
würdest Du dann mit mir gehen.
Gemietet habe ich den Saal schon lange,
doch nun ist mir wirklich bange,
ob ein jeder auch dann kommen kann,
wenn ich feiere die Sechzig dann.
Kannst Du mich befreien von der Frage,
ob Du kommst an diesem Tage?

___

Mit Sechzig fängt das Leben an,
viel Spaß kann man haben dann.
Ich will all das wirklich genießen
und mit Dir den Tag begießen.
Darum lass‘ es mich wissen genau,
ob Du kommst mit Deiner Frau.