Wünsche zum 48. Geburtstag

Vor nun sogar schon langen 48 Jahren,
durftest du das Licht der Welt erfahren,
in Tagen kleiner und auch großer Wonne,
kreistest Du rund um die Sonne.

In diesen sagenhaften 48 Sonnenrunden,
durftest Du die weite Welt erkunden.
Du hast viel gesehen und erhellt,
in diesem kleinen großen Himmelszelt.

Doch ist die Erde auch nicht zu überblicken,
bleiben Spuren von allen deinen Schritten.
Sei mächtig stolz und überaus entzückt,
ein Teil zu sein vom ganzen Stück.

So wie wir nun unsere Jährchen horren,
wird das Leben manchmal sehr verworren,
doch unter all den Himmelsbögen,
werd ich nicht aufhörn dich zu mögen.

Sei unbesorgt und nicht verzagt,
das sage ich ganz akkurat,
mit Jahren an die Achtundvierzig,
ist dein Gemüt noch immer würzig.

Das offizielle Alter ist nur eine Zahl,
das gefühlte dann, bleibt deine Wahl,
Bleib uns so erhalten und dir gleich,
bis in den dreistelligen Zahlbereich.

Denke viel zurück an alte Zeiten,
doch lasse dich bloß nicht verleiten,
leidig und traurig dich zu stimmen,
jedes Jahr gibt’s neues zu gewinnen.

Ich erzähle dir kein Ammenmärchen,
es geht zu Ende bloß ein Jährchen,
viele erlebnisreiche tolle Sachen,
warten darauf, dass wir sie machen.

An diesem wunderbaren Tag im Jahr,
war es als man dich einst gebahr.
Vor achtundvierzig Jahren Lebenszeit,
warst du für das Licht der Welt bereit.

Seit her ist es dir sehr gut gelungen
und bist von Jahr zu Jahr gesprungen.
Nun 48 Jahre Lebensfülle älter,
bleibt noch viel Platz in dem Behälter.

Das Füllvermögen an Erinnerung und Freudestahlen,
misst sich recht inkorrekt in Jahreszahlen,
denn addierst du all die Erlebnisse zusammen,
müsstest du aus ungeahnten Zeiten stammen.

So staune sehr welch Erlebnis es wohl war,
denn eines ist in gewisser Weise klar,
Leer wird ein solches Fass nicht werden,
füllen und zapfen wir bevor wir sterben!